Angebote zu "Schroeder" (5 Treffer)

Sozialfotografische Betrachtung eines Kölner St...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,90 € / in stock)

Sozialfotografische Betrachtung eines Kölner Stadtteils:Sozialfotografische Betrachtung eines Kölner Stadtteils Schriften der katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen Werner Schönig, Manuel Schroeder

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Schönig, Werner: Sozialfotografische Betrachtun...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2008Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Sozialfotografische Betrachtung eines Koelner StadtteilsTitelzusatz: Sozialfotografische Betrachtung eines Koelner StadtteilsAutor: Schoenig, Werner // Schroeder, Manuel

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.02.2018
Zum Angebot
DKV Kanutouren Berlin - Brandenburg
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der große deutsche Reiseschriftsteller Theodor Fontane bezeichnete einst die Mark Brandenburg als Streusandbüchse. Dass eine sandige Landschaft, in der Kiefernwälder und Kartoffeläcker heimisch sind, sich gut zum Paddeln eignet, vermutet man eher nicht. Aber wer das Paddeln in Berlin und in Brandenburg einmal ausprobiert, wird vor allem wegen der Vielfalt der Wasserwege positiv überrascht sein. Da ist natürlich der Spreewald mit seinen engen Fließen und dem immer noch verbreiteten sorbischen Brauchtum, der einmalig in Deutschland ist. Und kaum eine europäische Hauptstadt bietet soviel Paddelmöglichkeiten wie Berlin. Vor allem die östlichen und westlichen Stadtteile lohnen einen Besuch. Und wenn auch die Spree im Stadtzentrum für Paddler gesperrt ist, kann man über den geschichtsträchtigen Landwehrkanal von einem zum anderen Paddelrevier gelangen. Die Havel, der längste Fluss Brandenburgs, erreicht, nachdem sie Berlin verlassen hat, die brandenburgische Hauptstadt Potsdam und fließt an historischen Bauten wie dem Potsdamer Stadtschloss vorbei. Und im Norden des Bundeslandes Brandenburg geht die Mecklenburgische Seenplatte nahtlos in die Seen um Rheinsberg und Neuruppin sowie die Uckermark über. Diese und weitere Paddelmöglichkeiten stellt der Autor in 41 Ein- und Mehrtagestouren mit insgesamt 69 Tagesetappen vor. Die meisten dieser Touren lassen sich miteinander verknüpfen, sodass auch einem längeren Kanuurlaub nichts im Wege steht. Ergänzt werden die Tourenbeschreibungen durch weiterführende touristische Reise-Informationen, die dem Paddler auch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten der Region nahe bringen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Münchner Geschichten - Alle 9 Folgen (3 Discs, ...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter der Regie von Helmut Dietl und Herbert Vesely zeigt die Serie 9 Episoden, aus dem Leben einiger Personen, um die zentrale Figur des dreißigjährigen Tscharlie, der noch immer bei seiner Oma lebt. Die ´´Münchner Geschichten´´ - Helmut Dietls erste Fernsehserie - spielen im München der 70er Jahre, im Stadtteil Lehel, einem geschlossenen Biotop des Kleinbürgertums, das dem Tscharli Häusler als Experimentierfeld für den Ausbruch aus Konvention und Milieu-Enge herhalten muss. Tscharli hat viel Phantasie, einen wahnsinns-Schmäh- und den unheimlichen Stich bei Frauen. Seine Freiheit aber geht ihm über alles. Folge 1: Dreiviertelreife Folge 2: Glücksach Folge 3: Rosenzauber Folge 4: Das Brettl Folge 5: Ein Ziel im Leben Folge 6: Maulhelden Folge 7: Der lange Weg nach Sacramento Folge 8: Geschäft ist Geschäft Folge 9: Ois anders 1974: AZ-Stern der Woche 1976: Adolf-Grimme-Preis

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.02.2018
Zum Angebot
Rote Kämpfer
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Heinz Kühn, August Merges, Franz Jung, Karl Korsch, Hans Mayer, Paul Levi, Karl Borromäus Frank, John Graudenz, Erwin Beck, Karl Schröder, Willy Huhn, Alexander Schwab, Heinz Langerhans, Bernhard Reichenbach, Arthur Goldstein, Erwin Lange, Fritz Riwotzki, Gustav Böhrnsen, Helmut R. Wagner, Ernst Lehmann, Heinrich Nolte. Auszug: August Ernst Reinhold Merges (* 3. März 1870 in Malstatt-Burbach (Saarbrücken); + 6. März 1945 in Braunschweig) war deutscher Politiker und Revolutionär, sowie Mitglied verschiedener kommunistischer und syndikalistischer Organisationen. Er war einer der Hauptakteure der Novemberrevolution in Braunschweig, Präsident der Sozialistischen Republik Braunschweig, Abgeordneter der Weimarer Nationalversammlung und des Braunschweigischen Landtags. Nach 1933 war er Mitglied in einer Widerstandsgruppe gegen das NS-Regime. Er starb an den Folgen von Misshandlungen durch die Gestapo. August Merges wurde am 3. März 1870 in Malstatt-Burbach, einem heutigen Stadtteil von Saarbrücken geboren. Seine Mutter starb kurz nach seiner Geburt. Als sein Vater als Soldat in den Deutsch-französischen Krieg eingezogen wurde, kam er zu Pflegeeltern. Dort bekam er aufgrund von Mangelernährung die Rachitis. Die Folge war, dass er kleinwüchsig blieb, ein lahmes Bein und einen Buckel hatte, was ihm den Spitznamen ´´Krummer August´´ einbrachte. Sein Vater, ein Fleischermeister, schickte ihn zunächst in eine Schneiderlehre. Danach lernte er in der Zuschneideakademie in Berlin. Seine Gesellenzeit absolvierte er in Bremen. 1899 zog er nach Delligsen im Kreis Gandersheim, wo er als Schneider arbeitete und Minna, geborene Hermes heiratete. Nach knapp 9 Monaten wurde ihr erster Sohn Alfred geboren. Er hatte noch einen weiteren Sohn, Walter, und vermutlich eine Tochter und zwei weitere Kinder. Merges, der schon seit seiner Jugend Anhänger der Sozialdemokratie war, wurde in Delligsen von 1908 bis 1910 für die SPD in den Gemeinderat gewählt und trat als erfolgreicher Agitationsredner auf. 1906 hörte er auf in seinem Beruf zu arbeiten und war als bezahlter Funktionär für die SPD in Hildesheim und Alfeld an der Leine tätig. Dort verwaltete er das Gewerkschaftshaus. Er nahm u.a. an den Demonstrationen der Arbeiterbewegung gegen das Dreiklassenwahlrecht und für demokratische und gleiche Wahlen im Land Braunschweig

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.12.2017
Zum Angebot